M E N Ü SCHLIESSEN
Julian Irlich - Graffiti aus Siegen Julian Irlich - Graffiti aus Siegen ji-logo

Privater Graffiti- und Zeichenunterricht

Als Ergänzung zu meinen Workshops oder ideal als Einstieg in die Welt der Graffiti- und Zeichenkunst.
Privatunterricht in und um Siegen.

Vorwort

Durch meine zahlreichen Graffiti- und Streetart Workshops in der Kinder- und Jugendarbeit und die überwältigend positive Resonanz wurde ich schon mehrmals auf privaten Graffiti-Unterricht angesprochen. Grund genug diesem Wunsch nachzukommen und privaten Graffiti- und Zeichenunterricht für Kinder- und Jugendliche in und um Siegen anzubieten.

Mein erster privater Schüler hört auf den Namen Jesko und ist 9 Jahre alt. Jesko hat im vergangenen Jahr auf dem Weihnachtsmarkt in Siegen-Weidenau einen meiner Workshops besucht, die ich in Zusammenarbeit mit dem Aktivkreis Weidenau e.V. auf dem Weihnachtsmarkt angeboten habe. 

Seither begleite ich Jesko einmal in der Woche und arbeite mit Ihm unterschiedliche Themen im Bereich Graffiti auf. Durch den Besuch von einem meiner Workshops hatte er bereits ein gewisses Grundverständnis was Graffiti betrifft, ein ideales Fundament auf dem Jesko seine Fähigkeiten nun einmal in der Woche unter Beweis stellen und festigen kann. 

Mit Hilfe der Workshops erhalten die Kids, so auch Jesko, einen ersten Einblick in die Graffiti-Welt. Diesen Eindruck gilt es im privaten Graffiti- und Zeichenunterricht zu festigen. Dazu ist es notwendig den Buchstabenaufbau beim Graffiti vorab noch einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Das hier erworbene Wissen ist essenziell und das Grundfundament für das Können eines jeden "Writers". So konnte auch Jesko den Buchstabenaufbau erlernen und zudem einen Einblick in den Entstehungsprozess eines Graffiti gewinnen.

Nach dem Vorziehen gilt es die Buchstaben auszufüllen, den Hintergrund zu gestalten, eine Umrahmung der Buchstaben vorzunehmen und schließlich durch 3D-Blocks und die sogenannten Highlights zu ergänzen. Jeder einzelne Baustein kann im privaten Unterricht viel genauer und im Detail betrachtet und die unzähligen Möglichkeiten, die jeder einzelne Schritt im Entstehungsprozess mit sich bringt, nachvollzogen werden. 

Durch den Graffiti- und Zeichenunterricht konnte Jesko sein Wissen im Bereich Graffiti erweitern und neben den unterschiedlichen Gestaltungsmöglichkeiten auch die unterschiedlichen Graffiti-Stile wie u.a. Throw-Up, Bubble-Style, Semi-Wildstyle und Wildstyle kennenlernen. Ebenso ist es dem kleinen Meisterschüler dank des privaten Graffiti-Unterrichts möglich, sein erworbenes Wissen in anderen Bereiche der Kunst anzuwenden. Zum Beispiel konnte er anhand der 3D-Blocks sein räumliches Vorstellungsvermögen verbessern oder am Beispiel der Highlights erfahren, wie Licht auf Objekte einwirkt, was es beim Zeichnen und Malen zu berücksichtigen gilt.

Bald werde ich mit Jesko einige großformatige Arbeiten auf Leinwänden und Platten im Garten in Angriff nehmen, gerade große Motive stellen besonders Kinder vor eine vollkommen neue Herausforderung, ich freue mich schon auf die weiteren gemeinsamen Unterrichtsstunden und bin mir sicher, das Jesko auch diese Herausforderung meistern wird.

In der Bildergalerie seht Ihr einen Schriftzug den Jesko im Graffiti-Unterricht entwickelt hat.